Das Projekt c'mon17 wird vom AMS gefördert.

Die TeilnehmerInnen werden vom AMS dem Projekt c'mon17 zugewiesen.

Wir kooperieren eng mit dem AMS und bieten auch Begleitung zu wichtigen AMS-Terminen an. Mit allem, was wir in den Gesprächen erfahren, gehen wir aber sehr vertraulich um! An das AMS werden lediglich formale Daten (z.B. die Regelmäßigkeit der Teilnahme) weitergeleitet bzw. Berichte, die zuvor mit den Jugendlichen besprochen und abgestimmt wurden.